Finanzwirtschaft : Mecklenburger sitzen auf D-Mark-Millionen

von 25. September 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
97837682.jpg

Die Bundesbank-Filialen in Rostock und Neubrandenburg tauschten in diesem Jahr bereits 468 000 D-Mark um.

Gehortet im Sparstrumpf, vergessen im Wohnzimmerschrank, gefunden im Hausstand: Auch fast 18 Jahre nach der Euro-Bargeldeinführung horten Mecklenburger und Vorpommern zu Hause noch D-Mark in Millionenhöhe. Allein in den ersten acht Monaten sind in den beiden Filialen der Deutschen Bundesbank in Mecklenburg-Vorpommern 468 000 D-Mark in Euro umgetauscht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite