Finanzminister im Interview : Nicht die Zeit für neue Schulden

23-11368466_23-66108087_1416392671.JPG von 15. Mai 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister Reinhard Meyer (SPD)
Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister Reinhard Meyer (SPD)

Die Corona-Krise kostet das Land Milliarden – wer soll das bezahlen. Wir fragten Finanzminister Reinhard Meyer

Mit einem Rekordhaushalt von neun Milliarden Euro ging Mecklenburg-Vorpommern in das Jahr 2020. Noch einmal so viel waren für 2021 geplant. Das brachte Rot-Schwarz viel Kritik der Opposition ein. Im April hat der Landtag weitere 1,1 Milliarden frei gemacht, um die Auswirkungen der Corona-Krise zu bewältigen. Nun prognostiziert die Steuerschätzung des B...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite