Feuerkatastrophe in Alt Tellin : Führte Behördenversagen zum Großbrand im Schweinestall?

von 26. Mai 2021, 16:22 Uhr

svz+ Logo
57 000 Tiere sind bei dem Großbrand Ende März ums Leben gekommen. Die Ursache für den Brand ist nach wie vor unklar.
57 000 Tiere sind bei dem Großbrand Ende März ums Leben gekommen. Die Ursache für den Brand ist nach wie vor unklar.

Nach dem Feuertod von 57000 Schweinen: Verbände reichen Strafanzeige gegen Betreiber und Unbekannt in Behörden ein.

Schwerin | Zwei Monate nach einem der bisher größten Brände in einer Schweinezuchtanlage in Alt Tellin mit 57 000 toten Tieren geraten neben dem Stallbetreiber auch Genehmigungs- und Überwachungsbehörden sowie Gutachter ins Visier der Justiz. Diese industrielle Anlage hätte so nie gebaut und betrieben werde dürfen, erklärte Martin Hofstetter, Agrarexperte der Um...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite