Penzlin : Feuer zerstört Gutshaus - Bewohner können flüchten

Das Heim für betreutes Wohnen geriet in der Nacht zu Montag in Brand.

svz.de von
13. Mai 2019, 06:43 Uhr

Ein Feuer hat in einem Gutshaus in Ave bei Penzlin (Mecklenburgische Seenplatte) in der Nacht zu Montag einen Schaden von mehr als 750 000 Euro angerichtet. Nach ersten Ermittlungen besteht der Verdacht der schweren Brandstiftung, wie die Polizei am Montag in Neubrandenburg mitteilte. Es werde gegen unbekannt ermittelt.

Der Brand war nach Mitternacht im Obergeschoss des Gebäudes ausgebrochen. Alle neun Bewohner der Einrichtung für betreutes Wohnen konnten unverletzt das Haus verlassen und wurden vom Träger in anderen Häusern untergebracht. Ein Gutachter schloss nach einer Untersuchung allerdings eine technische Ursache für das Feuer aus.

Die Polizei hofft auf Zeugen, die zur Tatzeit oder davor verdächtige Beobachtungen gemacht haben könnten.

Mehr als 50 Feuerwehrleute waren zeitweise im Einsatz. Es gebe weiter eine Brandwache, die aufpassen soll, dass sich mögliche Glutnester in Wänden nicht neu entfachen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen