Festnahme eines Verdächtigen : Ermittler aus MV schalten Kinderporno-Ring aus

von 15. August 2019, 15:46 Uhr

svz+ Logo
 

 

Cybercrime-Spezialisten aus Mecklenburg-Vorpommern ermittelten monatelang. Am Ende führte die Spur in die Niederlande.

Die Täter agierten sehr professionell. Die Plattform zum Austausch von Kinderpornografie im sogenannten Darknet war hochgradig verschlüsselt, um die Spuren zum Betreiber und den Nutzern zu verwischen. Spezialermittlern des Landeskriminalamtes und der Staatsanwaltschaft Rostock gelang es dennoch, den Kinderporno-Ring im Internet zu zerschlagen. Weiterl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite