Kampf gegen Kinderpornografie : „Diese Beliebigkeit macht uns mürbe“

von 14. September 2020, 19:30 Uhr

svz+ Logo
82395639.jpg

Ermittler fordern im Kampf gegen Kinderpornografie Vorratsdatenspeicherung. Initiative des Landes im Bundesrat am Freitag

Schwerin | Im Landeskriminalamt (LKA) in Rampe bei Schwerin herrscht Unzufriedenheit. „Diese Beliebigkeit macht uns mürbe“, sagt die stellvertretende Direktorin, Sibylle Hofmann. Im Kampf gegen die Verbreitung von Kinderpornografie würden den Ermittlern immer wieder Grenzen gesetzt. Einige Internetanbieter würden Daten speichern und den Ermittlungsbehörden berei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite