Tauchroboter bis Autodeck vorgedrungen : Expedition untersucht „Estonia“-Wrack

von 29. September 2021, 11:03 Uhr

svz+ Logo
Der Untergang der „Estonia“ wird weiter untersucht.
Der Untergang der „Estonia“ wird weiter untersucht.

Es war die schwerste Schiffskatastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg in Europa. Ein privat finanziertes Expertenteam ist mit einem Tauchroboter bis in das Autodeck vorgedrungen.

Tallinn | Bei Untersuchungen am Wrack der 1994 untergegangenen Ostsee-Fähre „Estonia“ ist ein privat finanziertes Expertenteam aus Estland mit einem Tauchroboter bis zum Autodeck vorgedrungen. „Es ist uns gelungen, zwei Türen auf der Steuerbordseite des Autodecks zu filmen, durch die sich die Leute in das Ober- und Unterdeck bewegen konnten. Es stellte sich her...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite