Europa und Mecklenburg-Vorpommern : Ist das MV-Büro in Brüssel zu mickrig?

von 19. Februar 2020, 18:30 Uhr

svz+ Logo
dpa_5f9d7400bedfa493

Europaminister Caffier will mehr Präsenz in Europa-Hauptstadt. Linke und SPD sind nicht abgeneigt, CDU zurückhaltend

Verkehrte Welt: Innen- und Europaminister Lorenz Caffier (CDU) stößt mit seiner Forderung nach mehr Präsenz Mecklenburg-Vorpommerns in Brüssel auf offene Ohren bei Linken und SPD – seine eigene Landtagsfraktion reagiert hingegen eher verhalten. Der Ressortchef hatte schon im vergangenen Jahr für eine Aufstockung des Personals im kleinen neunköpfigen La...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite