Skandal bei der Wohlfahrt : Ermittlungen gegen Ex-Landeschef der Awo

von 27. Februar 2020, 18:11 Uhr

svz+ Logo
 
 

Die Staatsanwaltschaft Schwerin hat gegen Skodda Ermittlungen wegen des Verdachts der uneidlichen Falschaussage aufgenommen

Der Auftritt des ehemaligen Awo-Landesvorsitzenden Ulf Skodda im parlamentarischen Untersuchungsausschuss (PUA) zum Finanzgebaren der Wohlfahrtsverbände hat ein juristisches Nachspiel: Die Staatsanwaltschaft Schwerin hat gegen Skodda Ermittlungen wegen des Verdachts der uneidlichen Falschaussage aufgenommen, wie eine Sprecherin bestätigte. Lediglich ei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite