Mecklenburg-Vorpommern : Erdbeerernte ungewöhnlich früh gestartet

/Archiv

/Archiv

Zum Wochenauftakt wurden bereits die ersten Früchtchen eingesammelt.

von
27. April 2020, 13:10 Uhr

Deutlich früher als in den Vorjahren hat die Erdbeerernte in Mecklenburg-Vorpommern begonnen. In Hohen Wieschendorf (Nordwestmecklenburg) wurden am Montag die ersten Früchte gepflückt, wie der Erdbeerhof Glantz mitteilte. Die Erdbeeren kommen aus dem geschützten Anbau im Hochtunnel. Die Hochsaison der Beeren vom Feld beginnt Mitte Mai.

„Es ist eine der frühesten Ernten, die ich jemals erlebt habe“, erklärte Unternehmer Enno Glantz. Der milde Winter und die extreme Sonne im April hätten den Start verfrüht - und versprächen eine gute Qualität der Erdbeeren. Bis zu 300 Erntehelfer, viele von ihnen aus Polen, werden auf dem Erdbeerhof Glantz im Einsatz sein. Ihre Ein- und Ausreise ist mittlerweile gesichert. Die durch in der Corona-Krise erforderlichen Hygienevorschriften veränderten zwar die Betriebsabläufe, würden aber „diszipliniert“ eingehalten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen