Engagment in MV : Den Vereinen droht ein neues Bürokratiemonster

von 13. April 2021, 15:00 Uhr

svz+ Logo
Um Geldwäsche zu erschweren, ist das Transparenzregister geschaffen worden. Bald  sollen sich  Vereine  auch noch  in ein  weiteres  Register  eintragen müssen -  auch hier  gegen  Gebühr. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa
Um Geldwäsche zu erschweren, ist das Transparenzregister geschaffen worden. Bald sollen sich Vereine auch noch in ein weiteres Register eintragen müssen - auch hier gegen Gebühr. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Dachverbände sprechen von „bürokratiegewordenem Misstrauen“ und kündigen Widerstand an.

Güstrow/Neustrelitz/Berlin | Seit Februar verschickt der Bundesanzeigerverlag rückwirkende Gebührenforderungen für die Führung des Transparenzregisters in den Jahren seit 2017 – und sorgt damit bei vielen Vereinen im Land für Aufregung. Beim Justiziar der Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommern, Franz-Martin Schäfer, häuften sich die Anfragen. So mancher witterte Betrug, andere ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite