Nach Insolvenzverfahren : Eisengießerei Torgelow bleibt aller Voraussicht nach erhalten

von 03. April 2021, 10:35 Uhr

svz+ Logo
Flüssiges Eisen mit einer Temperatur von 1.400 Grad gießen Arbeiter in der Eisengießerei in vorbereitete Formen. Vor allem die fehlende Nachfrage auf dem deutschen Markt belastet die Betriebe der Metall- und Elektroindustrie einer neuen Umfrage zufolge weiter schwer.
Flüssiges Eisen mit einer Temperatur von 1.400 Grad gießen Arbeiter in der Eisengießerei in vorbereitete Formen. Vor allem die fehlende Nachfrage auf dem deutschen Markt belastet die Betriebe der Metall- und Elektroindustrie einer neuen Umfrage zufolge weiter schwer.

Nach Monaten der Unsicherheit sind die Gespräche zur Zukunft der Eisengießerei Torgelow scheinbar vorangekommen.

Torgelow | Die Geschäftsführung der angeschlagenen Eisengießerei Torgelow GmbH im Kreis Vorpommern-Greifswald sieht gute Chancen für den Erhalt des Traditionsunternehmens. „Aller Voraussicht nach bleibt die Gießerei erhalten“, sagte Geschäftsführer Peter Krumhoff der Deutschen Presse-Agentur. Es sei aber absehbar, dass sie in neue Hände übergeben werde. Für die ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite