Drogenhandel-Prozess : Kokain-Bande bleibt vor dem Landgericht Neubrandenburg still

von 02. Juni 2021, 12:49 Uhr

svz+ Logo
Bei dem Trio waren neben Kokain auch andere Drogen, Totschläger, Mobiltelefone und 30 000 Euro Bargeld gefunden und beschlagnahmt worden.
Bei dem Trio waren neben Kokain auch andere Drogen, Totschläger, Mobiltelefone und 30 000 Euro Bargeld gefunden und beschlagnahmt worden.

Keiner der drei Angeklagten möchte am Landgericht in Neubrandenburg Angaben zu ihren mutmaßlichen Drogengeschäften preisgeben. Dabei soll das Trio Krypto-Handys verwendet haben.

Neubrandenburg | Im Prozess wegen bandenmäßigen Drogenhandels am Landgericht Neubrandenburg schweigen die drei Angeklagten. Wie ihre Anwälte am Mittwoch erklärten, werden die Männer aus Schwerin und dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte keine Angaben zu den ihnen vorgeworfenen Drogengeschäften machen. Die Staatsanwaltschaft wirft den 38, 58 und 59 Jahre alten A...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite