Prozess am Schweriner Landgericht : Drogen im Fernreisebus transportiert: 24-Jähriger schweigt zum Auftakt

von 12. Juni 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Der angeklagte mutmaßliche Drogenhändler (r.) mit seinem Verteidiger.

Der angeklagte mutmaßliche Drogenhändler (r.) mit seinem Verteidiger.

Das Verfahren gegen einen jungen Mann wegen Marihuana-Handels hat begonnen.

Wenige Tage vor seiner Festnahme im Dezember vergangenen Jahres hatte ein Amtsarzt dem Angeklagten bescheinigt, dass er wegen einer psychischen Erkrankung nicht reisefähig sei. Deshalb wurde der 24-Jährige nicht aus Deutschland in seine Heimat Albanien abgeschoben. In den Monaten vorher war der ehemalige Asylbewerber, der in Bremen lebte, allerdings no...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite