Corona in MV : Drese zu möglichem Lockdown: „Ich kann nichts mehr ausschließen“

von 25. November 2021, 16:06 Uhr

svz+ Logo
Gesundheitsministerin Stefanie Drese zieht Lockdown in Betracht
Gesundheitsministerin Stefanie Drese zieht Lockdown in Betracht

Angesichts der steigenden Zahlen muss laut Gesundheitsministerin Stefanie Drese ein Lockdown in Betracht gezogen werden.

Schwerin | . „Ich kann in dieser aktuellen Pandemie-Lage gar nichts mehr ausschließen“, sagte Drese am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. „Die Situation ist dramatisch.“ Doch noch könne das Ruder herumgerissen werden. Weiterlesen: Diese verschärften Corona-Regeln gelten in MV Wenn sich das Land sieben Tage in der roten Phase der Corona-Ampel befinde ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite