Döner-Bistro in Neubrandenburg : Drei Jahre Haft nach Imbiss-Einbruch mit Totem verhängt

von 08. Juni 2021, 15:44 Uhr

svz+ Logo
Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.
Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.

Drei Einbrecher wollen Schwarzgeld in einem Döner-Bistro stehlen. Plötzlich sind Polizisten da, ein Mann wird erschossen. Die Komplizen wurden in einer Revision erneut zu drei Jahren Haft verurteilt.

Neubrandenburg | Drei Jahre nach einem Einbruch in ein Döner-Bistro, bei dem ein Täter erschossen wurde, hat das Landgericht Neubrandenburg zwei Komplizen erneut zu je drei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Die 43 und 30 Jahre alten Männer aus Berlin sind des schweren räuberischen Diebstahls und eines Angriffs auf Polizisten schuldig, wie Richterin Daniela Lieschke a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite