Digitalisierung : Digitalpakt für Schulen: 100 Millionen Euro für MV

23-105983577.JPG

Mecklenburg-Vorpommern will erheblich in die digitale Ausstattung der Schulen investieren.

von
21. Februar 2019, 11:22 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern rechnet mit 100 Millionen Euro aus dem Digitalpakt für die Schulen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) bezeichnete die Einigung im Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag am Donnerstag als gute Nachricht für Schüler und Eltern. „Wir können so in die digitale Ausstattung und Anbindung unserer Schulen investieren“, sagte sie. „Dafür bekommen wir die Unterstützung des Bundes. Im Land kümmern wir uns um die Fortbildung der Lehrer.“ Digitale Kenntnisse seien heute unverzichtbar. Darauf müssten die Kinder vorbereitet werden.

Das wichtigste Ergebnis der Einigung sei, dass der Digitalpakt jetzt schnell komme, sagte Schwesig. „Wir haben im Vermittlungsausschuss gute Kompromisse geschlossen.“ Alle Seiten seien aufeinander zugegangenen, niemand habe als Verlierer den Saal verlassen. „Das zeigt, dass Bund und Länder über Parteigrenzen hinweg gemeinsam handlungsfähig sind.“ Bund und Länder hatten sich am Mittwoch auf die dafür nötige Grundgesetzänderung verständigt.

Zuvor hatten Medien über die Summe von 100 Millionen Euro aus dem Digitalpakt für Mecklenburg-Vorpommern berichtet

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen