Interview : Die braunen Immobiliengeschäfte der NPD

von 05. Oktober 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Teilnehmer einer NPD-Kundgebung am 1. Mai 2016 in Schwerin
Teilnehmer einer NPD-Kundgebung am 1. Mai 2016 in Schwerin

Wie die NPD in MV versucht, ihre rechtsextreme Netzwerke auszubauen

Es klingt so harmlos: Eine Genossenschaft hat sich die Bewirtschaftung von Wohn - und Gewerberäumen zum Ziel gesetzt. Hinter der Gesellschaft stecken allerdings Rechtsextremisten. Welche Strategie die braune Genossenschaft verfolgt, erklärt der Leiter des Regionalzentrums für demokratische Kultur in Westmecklenburg, Daniel Trepsdorf, im Gespräch mit Ud...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite