Neubrandenburg : Durchsuchungen bei Awo: Material in 50 Kisten gesichert

von 10. Dezember 2020, 14:00 Uhr

svz+ Logo
 

 

Die Untreue-Ermittlungen gegen den Arbeiterwohlfahrt-Verband in Neubrandenburg sind deutlich ausgeweitet worden.

Einen Tag nach den umfangreichen Durchsuchungen bei der Neubrandenburger Arbeiterwohlfahrt (Awo) nehmen Ermittler die gesicherten Unterlagen und Datenträger unter die Lupe. In 13 Objekten sei Material in 50 Plastikkisten beschlagnahmt worden, sagte Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler am Donnerstag. Auch Handys seien mitgenommen worden, die Sichtung werde „lä...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite