Fehleinschätzung aus MV? : V-Mann liefert Unterlagen im Fall Anis Amri

23-11368462_23-66108196_1416392793.JPG von 26. September 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Mit diesem Laster fuhr der Terrorist auf dem Berliner Weihnachtsmarkt in die Menschenmenge.
Mit diesem Laster fuhr der Terrorist auf dem Berliner Weihnachtsmarkt in die Menschenmenge.

Ein V-Mann des Verfassungsschutzes liefert umfangreiche Unterlagen zum Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt 2016.

Ein ungewöhnlicher Vorgang: Ein Mitarbeiter des Landesamtes für Verfassungsschutz Mecklenburg-Vorpommerns hatte am 28. Oktober 2019 auf eigene Faust Hinweise zum Terroristen Anis Amri und zum Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt 2016 der Behörde des Generalbundesanwalts übergeben. Das BKA ging den Hinweisen nach. Jetzt sollte der Schweriner Whistl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite