Arbeitsmarkt : Bauern holen mehr Arbeiter aus Ausland

von 03. Juli 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
arbeiter.jpg

In MV hat sich die Zahl der meist osteuropäischen Beschäftigten in Agrarwirtschaft in MV seit 2015 fast verdoppelt.

Schwerin | Sie schuften auf Feldern, zerlegen Schlachttiere im Akkord, ernten Gemüsefelder ab und halten Backstuben am Laufen: Mecklenburg-Vorpommerns Ernährungswirtschaft setzt immer häufiger ausländische Arbeitskräfte und Saisonarbeiter ein – vor allem für körperliche und oft gering bezahlte Arbeiten in der Landwirtschaft. In den vergangenen fünf Jahren hat si...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite