Schweinepest oder Vogelgrippe : Tierseuchen kommen zunehmend von außen nach Deutschland

von 27. Januar 2021, 11:09 Uhr

svz+ Logo
Thomas Mettenleiter, Leiter des Friedrich-Loeffler-Instituts - Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit.
Thomas Mettenleiter, Leiter des Friedrich-Loeffler-Instituts - Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit.

Das Spektrum der zu erforschenden Erreger sei „internationaler“ und breiter geworden.

Greifswald | Nach Deutschland kommen nach Aussage des Präsidenten des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) zunehmend Tierseuchen aus dem Ausland. Man habe viele der hierzulande natürlich vorkommenden Tierseuchen in den vergangenen 30 bis 50 Jahren getilgt, sagte Thomas Mettenleiter der Deutschen Presse-Agentur. „Aber wir haben zunehmend dann eben mit Einträgen von a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite