Landeskunstschau in Neustrelitz : Der rote Faden ist Schwarzweiß

von 26. Mai 2021, 18:52 Uhr

svz+ Logo
Marike Schreiber, Scales IV, Graphit auf Holz
Marike Schreiber, Scales IV, Graphit auf Holz

Auf der 31. Landeskunstschau erkunden 50 Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern an sieben Ausstellungsorten in Neustrelitz Zwischen- und Grautöne

Neustrelitz | Schwarzweiß gilt gemeinhin als Ausdruck für Undifferenziertes, Dogmatisches, Stereotypes. Wer in schwarzweißen Bildern denkt, liebt eher nicht die Zwischentöne, ist gern mit Scheuklappen unterwegs und nicht so gern dort, wo vieles unbestimmt, unausgesprochen, geheimnisvoll ist und neben den eingefahrenen Spuren des Zeitgeistes unterwegs. Grauzonen sin...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite