Schwerin/Greifswald : Debatte um Corona-Krisenmanagement

von 08. Februar 2021, 15:41 Uhr

svz+ Logo
Michael Sack (CDU), Landrat des Landkreis Vorpommern-Greifswald, wird kritisiert.
Michael Sack (CDU), Landrat des Landkreis Vorpommern-Greifswald, wird kritisiert.

Das Krisenmanagement des Landrats von Vorpommern-Greifswald und CDU-Landesvorsitzenden Michael Sack geraten zunehmend in den Fokus.

Schwerin | Dass „ausgerechnet das Oberhaupt des Landkreises mit den höchsten Corona-Zahlen im Land“ die Forderung nach einer Öffnung von Friseursalons und Schulen ab Mitte Februar erhebe, müsse doch sehr verwundern, sagte die Landtagsabgeordnete der Linken, Jeannine Rösler, am Montag in Schwerin. Der Handlungsdruck sei groß Bei anhaltend hohen Inzidenzwert...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite