Schwerin : Übernahme des Mecklenburgischen Staatstheaters

von 01. Dezember 2020, 12:37 Uhr

Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat das Mecklenburgische Staatstheater in Schwerin und Parchim komplett übernommen.

Der Vertrag sei rückwirkend zum 1. Januar 2020 zwischen dem Land und den bisherigen Mitgesellschaftern - dem Landkreis Ludwigslust-Parchim und den Städten Schwerin und Parchim - geschlossen worden, teilte die Staatskanzlei in Schwerin am Dienstag mit. Bisher hatte das Land den Angaben zufolge 74,9 Prozent der Anteile gehalten. Der Landkreis Ludwigslust...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite