Mecklenburg-Vorpommern : Arbeitslosenzahlen im Nordosten leicht gesunken

von 30. September 2020, 10:36 Uhr

svz+ Logo
Illustration

Illustration

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosenzahl im Nordosten leicht gesunken.

Die klassische Herbstbelebung hat trotz der Corona-Krise am Arbeitsmarkt in Mecklenburg-Vorpommern für einen leichten Aufschwung gesorgt. Wie die Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit in Kiel am Mittwoch mitteilte, waren im September landesweit 62 400 Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 2700 weniger als im Vormonat August. Arbeitslos...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite