Nach Verlängerung des Lockdowns : Corona-Regeln in Mecklenburg-Vorpommern werden weiter verschärft

von 06. Januar 2021, 07:25 Uhr

svz+ Logo
Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern

Die Einwohner im Nordosten müssen unverändert mit erheblichen Einschränkungen leben. Doch für Schüler und Eltern gibt es auch Hoffnung.

Bund und Länder haben sich auf eine Verlängerung des Lockdowns bis Ende Januar verständigt. Damit müssen sich die Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns vor dem Hintergrund der hohen Corona-Infektionszahlen auch weiterhin auf enorme Einschränkungen einstellen. Eine Übersicht: Kontaktbeschränkungen Künftig darf sich ein Haushalt nur noch mit einer weiteren P...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite