Corona-Folge : Plötzlich ist da wieder eine Grenze

von 06. April 2021, 12:03 Uhr

svz+ Logo
Wanderungen am  Ostufer des Schalsees sind derzeit nur für Mecklenburger und Vorpommern erlaubt, nicht  aber für Anwohner des Westufers.
Wanderungen am Ostufer des Schalsees sind derzeit nur für Mecklenburger und Vorpommern erlaubt, nicht aber für Anwohner des Westufers.

Mecklenburg-Vorpommerns rigoroser Abschottungskurs stößt im Nachbarland Schleswig-Holstein auf wenig Verständnis

Schwerin/Ratzeburg | Marlis und Leonhard Ehlen haben die Nase voll. Deshalb haben sie einen Brief an Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig geschrieben. Dabei ist das Ehepaar gar nicht in Mecklenburg-Vorpommern zu Hause, sondern in Schleswig Holstein, genauer, in Bäk, einer Gemeinde am Ostufer des Ratzeburger Sees. Das Dorf hat einmal zu Mecklenburg ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite