Geschäft mit der Angst : Corona-Betrüger wollen 86-jährige Rostockerin hereinlegen

von 20. März 2020, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Am Telefon konnte die echte Enkelin ihre Großmutter bekräftigen, dass es sich um einen Betrug handele. Sie solle weder Geld noch ihre Kontodaten herausgeben und niemandem in die Wohnung lassen.
Am Telefon konnte die echte Enkelin ihre Großmutter bekräftigen, dass es sich um einen Betrug handele. Sie solle weder Geld noch ihre Kontodaten herausgeben und niemandem in die Wohnung lassen.

Polizei warnt vor diversen neuen Maschen am Telefon und im Netz.

Betrug mit der Angst: Der unbekannte Anrufer will von der 86-jährigen Rostockerin erst wissen, ob sie heute Geld abgehoben hat. Als die alte Dame bejaht, schlägt er zu: Er werde den dreistelligen Betrag abholen, ihn auf Corona-Viren kontrollieren und bei Entwarnung wieder zurückbringen. Darauf warten vier Zivilbeamte auf den Betrüger, doch der erschein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite