Corona belastet das Internet : Netzbetreiber fahren die Kapazitäten hoch

von 29. März 2020, 18:30 Uhr

svz+ Logo
Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.
Zahlreiche Menschen bleiben wegen der Coronakrise zuhause. Die Folge: Sie surfen vermehrt im Internet. Das bleibt nicht ohne Folgen.

Westmecklenburgischer Versorger Wemacom will Leistung kurzfristig verzehnfachen. Corona-Krise bringt Breitbandausbau ins Stocken

Mehr Betriebssicherheit im Netz: Regionale Telekommunikationsanbieter in MV stocken die Internetkapazitäten kräftig auf. Die Auslastung sei zwar deutlich höher als vor der Corona-Krise, aber immer noch absolut im Rahmen, teilte der Netzbetreiber Wemacom in Schwerin mit. Selbst in den Lastspitzen sei eine der Leitungen bisher nur zu zwei Dritteln ausgel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite