Mecklenburg-Vorpommern : Campingbranche verzeichnet dickes Plus in der Corona-Krise

von 03. Januar 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
23-129476428.JPG

Die Corona-Pandemie trifft viele Branchen heftig. Die Betreiber von Campingplätzen verbuchen dagegen trotz auch dort geltender Beschränkungen Zuwächse.

Die Campingbranche in Mecklenburg-Vorpommern schaut auf ein anstrengendes, letztlich aber erfolgreiches Jahr 2020 zurück. Bis einschließlich Oktober wies das Statistische Landesamt mit etwa 5,6 Millionen Übernachtungen ein Plus von knapp zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus. Die rund 200 Plätze in Mecklenburg-Vorpommern profitieren vor ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite