Klausur in Stralsund : CDU-Fraktion berät über innere Sicherheit

Für die CDU bleibt die Innere Sicherheit in Mecklenburg-Vorpommern ein bestimmendes Thema. Auf der Fraktionsklausur in Stralsund berieten die Abgeordneten mit dem Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Fiedler.

von
21. Februar 2019, 14:30 Uhr

Die innere Sicherheit ist zentrales Thema der Klausur der CDU-Landtagsfraktion, die am Donnerstag in Stralsund begonnen hat. Obwohl die Zahl der erfassten Straftaten sinke, fühlten sich viele Menschen unsicherer, sagte ein Sprecher. Zum Auftakt kamen die CDU-Landtagsabgeordneten daher mit dem Vorsitzenden des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Sebastian Fiedler, zusammen.

Er sprach über das Kriminalitätsdunkelfeld. Straftaten würden aus verschiedenen Gründen nicht angezeigt und gelangten daher nicht in die Statistik. Im kommenden Jahr soll es Fiedler zufolge eine bundesweite Studie dazu geben. Er forderte dazu auf, zur Kriminalitätsvorbeugung neue Datenquellen zu erschließen. So könnten Wasserwerke anhand des Abwassers feststellen, wo erhebliche Mengen Kokain konsumiert würden. Auch Versicherer hätten Daten etwa über Diebstähle.

Bessere Weiterbildung der Polizei

CDU-Fraktionschef Vincent Kokert sagte, die Abgeordneten wollten prüfen, ob es sinnvoll sei, einen Studiengang Kriminalistik an der Verwaltungsfachhochschule in Güstrow einzuführen. Zudem müsse mehr für die Fort- und Weiterbildung der Polizei getan werden. Dies sei mit erheblichem Aufwand verbunden. So müsse das Personal für die 400 neu zu schaffenden Stellen bei der Polizei ausgebildet werden. Die Bestandspolizisten müssten weitergebildet werden, um den vielen neuen Deliktarten etwa durch das Internet etwas entgegenzusetzen.

Die CDU-Abgeordneten beraten bis zum Freitag in Stralsund. Auf den Fraktionsklausuren am Jahresanfang bestimmen die Landtagsabgeordneten traditionell die Themen ihrer Parlamentsarbeit im neuen Jahr. SPD, AfD und Linke hatten bereits im Januar ihre Fraktionsklausuren abgehalten. Die Landtagsfraktion Freie Wähler/BMV kommt am Sonntag in Liepen bei Anklam zu ihren Beratungen zusammen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen