Gefängnis statt Weiterreise : Bundespolizisten nehmen Steuersünder in Rostock fest

von 01. Juni 2021, 14:53 Uhr

svz+ Logo
Bundespolizisten nehmen gesuchten Steuersünder im Seehafen Rostock fest.
Bundespolizisten nehmen gesuchten Steuersünder im Seehafen Rostock fest.

Eine seit Jahren nicht beglichene Geldstrafe ist einem Fahrgast in Rostock zum Verhängnis geworden. Der Mann wurde von der Bundespolizei verhaftet. Ein Angebot bewahrte ihn nicht vor dem Gefängnis.

Rostock | Nach der Ankunft im Rostocker Seehafen ging die Reise für einen 37-jährigen Fahrgast aus Rumänien anders weiter als geplant. Für den mit der Fähre aus Schweden eingereisten Mann hieß es Gefängnis statt Weiterfahrt. Polizeibeamte hatten bei der Kontrolle des 37-Jährigen festgestellt, dass er wegen einer nicht gezahlten Geldstrafe mit einem Vollstreckun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite