Rechte Terrorzelle : NSU-Aufklärer erwarten den „wichtigsten Zeugen“

von 22. April 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Gedenken an Mehmet Turgut:  Der 25-jährige Türke war 2004 in einem Imbiss im Rostocker Stadtteil Toitenwinkel vom sogenannten Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) erschossen worden.
Gedenken an Mehmet Turgut: Der 25-jährige Türke war 2004 in einem Imbiss im Rostocker Stadtteil Toitenwinkel vom sogenannten Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) erschossen worden.

Bruder von NSU-Mordopfer Mehmet Turgut aus Rostock soll im Untersuchungsausschuss des Landtages aussagen.

Schwerin/Rostock | Mit drei Schüssen wurde der 25-jährige Mehmet Turgut in einem Rostocker Dönerimbiss vom rechtsterroristischen Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) 2004 ermordet. 17 Jahre nach der Tat ist nun der Bruder des Ermordeten am Freitag als Zeuge im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss des Landtages. "Wir erwarten den wichtigsten ,Zeugen‘ und ‚Sachver...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite