Breite Ablehnung in MV : Nach Bertelsmann-Studie: Zahl der Kliniken halbieren

23-11368462_23-66108196_1416392793.JPG von 15. Juli 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Von den 40 Krankenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern müssten 20 schließen.
Von den 40 Krankenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern müssten 20 schließen.

In Mecklenburg-Vorpommern stößt eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung auf viel Kritik.

Die Bertelsmann-Stiftung überrascht mit einer neuen Studie: Um mehr Qualität zu erreichen, müsste die Zahl der Krankenhäuser bundesweit deutlich reduziert werden. Anstatt der derzeit 1400 Einrichtungen würden maximal 600 Kliniken in Deutschland ausreichen. Mit der Zentralisierung könnten Technik und Personal effektiver zum Einsatz kommen. Zu diesem Erg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite