Totschlagsprozess in Schwerin : Boizenburger tötet seinen Nachbarn und schießt auf Polizisten

23-73726603_23-73944639_1442568165.JPG von 14. August 2020, 18:30 Uhr

svz+ Logo
Der Angeklagte und sein Anwalt Jörn Gaebell
Der Angeklagte und sein Anwalt Jörn Gaebell

Auftakt im Totschlagsprozess. Öffentlichkeit ist ausgeschlossen.

Weil er einen Nachbarn getötet und auf Polizisten geschossen haben soll, steht seit Freitag ein 42-jähriger Mann vor dem Landgericht Schwerin. Die Details der Tragödie, die sich in der Nacht zum 21. Februar dieses Jahres in Boizenburg abgespielt hat, wird die Öffentlichkeit jedoch nicht erfahren. Die Strafkammer schloss alle Zuhörer bis zur Urteilsverk...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite