Mecklenburg-Vorpommern : Bisher 34 Organe in diesem Jahr gespendet

Illustration

Illustration

MV liegt im Bundesvergleich weit oben bei der Anzahl der Organspenden. Auch in den ersten vier Monaten dieses Jahres ist die Bereitschaft im Land hoch.

von
05. Juni 2020, 17:33 Uhr

Die Organspende-Bereitschaft ist in Mecklenburg-Vorpommern nach Angaben des Gesundheitsministeriums weiterhin hoch. In den ersten vier Monaten dieses Jahren spendeten zwölf Menschen nach ihrem Tod insgesamt 34 Organe für schwerkranke Patienten, wie das Ministerium in Schwerin am Freitag mitteilte. Im gesamten Vorjahr gab es demnach 30 Menschen, die nach ihrem Tod 97 Organe spendeten. An diesem Sonnabend wird in Deutschland der Tag der Organspende begangen.

Land mit den zweitmeisten Organspenden

Im bundesweiten Vergleich ist Mecklenburg-Vorpommern bezogen auf die Einwohnerzahl hinter Hamburg das Bundesland mit den meisten Organspendern, wie es weiter hieß. MV habe bereits im Jahr 2000 als eines der ersten Bundesländer gesetzlich geregelt, dass jedes Krankenhaus mit Intensivbetten einen Transplantationsbeauftragten bestellen muss, der Ärzte und Angehörige berät. Außerdem sei das Thema Organspende und Organtransplantation Bestandteil der Lehrpläne in den Schulen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen