Bessere Finanzierung gewünscht : Pflegedienste: Harter Kampf mit der Krankenkasse

von 13. Juni 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Die Kosten für häusliche Intensivpflege sind für manche Pflegedienste nicht mehr zu tragen.
Die Kosten für häusliche Intensivpflege sind für manche Pflegedienste nicht mehr zu tragen.

Die Betreiberin einer Einrichtung beklagt ihre schwierigen Verhandlungen mit der AOK. Ihr Anwalt spricht von einem „totalem Ungleichgewicht“.

Der Verein für Intensivpflege in MV hat eine bessere Finanzierung für Pflegedienste gefordert, die schwerstkranke Menschen zu Hause oder in Wohngemeinschaften betreuen. „Es gibt Dienste, die stehen kurz davor, nicht mehr wirtschaftlich arbeiten zu können“, warnte die Vereinsvorsitzende Jessica Mendle. Die Verhandlungen mit der AOK Nordost über die Verg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite