Wachsende Zahl von Corona-Infektionen : Bei den Intensivbetten in MV wird es langsam eng

von 05. Januar 2021, 07:39 Uhr

svz+ Logo
Illustration

Illustration

Einige der großen Krankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern stoßen allmählich an ihre Kapazitätsgrenzen. Die Pandemie zeigt auch Auswirkungen auf den gewohnten Betrieb.

Die wachsende Zahl von Corona-Infektionen in Mecklenburg-Vorpommern hat nun auch zu teils ernsten Engpässen auf den Intensivstationen der großen Krankenhäuser des Landes geführt. Am Wochenende hatte bereits die Universitätsmedizin Greifswald (UMG) bekanntgegeben, alle planbaren stationären Behandlungen und Operationen zumindest für die Woche auszusetze...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite