Coronavirus in MV : Beerdigungen vorerst nur noch im engen Familienkreis

von 17. März 2020, 16:34 Uhr

svz+ Logo
ARCHIV - Trauergäste nehmen am 02.01.2010 auf einem Friedhof Abschied von einem Verstorbenen. Persönlich Abschied von einem geliebten Menschen zu nehmen, ist nicht immer möglich in einer globalisierten Welt. Foto: Ingo Wagner/dpa (zu dpa 'Trauer per Live-Schaltung' vom 30.01.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
ARCHIV - Trauergäste nehmen am 02.01.2010 auf einem Friedhof Abschied von einem Verstorbenen. Persönlich Abschied von einem geliebten Menschen zu nehmen, ist nicht immer möglich in einer globalisierten Welt. Foto: Ingo Wagner/dpa (zu dpa "Trauer per Live-Schaltung" vom 30.01.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

Für Beerdigungen gilt bis 19. April, dass daran nicht mehr als 20 Personen teilnehmen dürfen.

Schwerin | Wer in diesen Tagen einen geliebten Menschen – aus welchem Grund auch immer – verliert, muss auf aufwendige Trauer- und Beisetzungsfeierlichkeiten mit vielen Menschen verzichten. Wie die Nordkirche am Dienstag mitteilte, werden kirchliche Bestattungen bis auf weiteres nur noch unter freiem Himmel am Grab und im engsten Familienkreis stattfinden. Das g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite