Bachmannpreis-Gewinnerin Helga Schubert : Respekt kann man sich erarbeiten

von 28. Juni 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Bachmann-Preisträgerin Helga Schubert
Bachmann-Preisträgerin Helga Schubert

Bachmannpreis-Gewinnerin Helga Schubert über ihr spätes Glück

Für ihre Erzählung „Vom Aufstehen“ erhielt Helga Schubert den Ingeborg-Bachmann-Preis. Sie ist mit 80 die älteste Teilnehmerin, die jemals in Klagenfurt angetreten ist. Mit ihrem Mann lebt sie in Neu Meteln und betreibt dort eine kleine Galerie. Welf Grombacher sprach mit der Schriftstellerin. Wie haben Sie Ihren Erfolg in Corona-Zeiten gefeiert?Wir wa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite