Ehemaliges Autobahnloch : Brückenneubau an A20 bei Tribsees ohne Experimente

von 24. Juli 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Bauarbeiten an der Autobahn 20 bei Tribsees. Die neue Brücke soll zum Jahresende 2021 befahrbar sein.
Bauarbeiten an der Autobahn 20 bei Tribsees. Die neue Brücke soll zum Jahresende 2021 befahrbar sein.

An der A20 bei Tribsess brach 2017 spektakulär die Fahrbahn zusammen. Nun steht am ehemaligen Loch ein neues Bauwerk. Auf innovative Verfahren hat man dieses Mal aber lieber verzichtet.

Tribsees | Die Bilder vom riesigen Autobahnloch bei Tribsees (Vorpommern-Rügen) gingen um die Welt. „Eine fürchterliche Schmach“ und „ein trauriges Ereignis“, mit diesen Worten kommentierte Bundeskanzlerin Kanzlerin Angela Merkel (CDU) einst die Ereignisse vom Herbst 2017. Fast vier Jahre später kann Ronald Normann an der Großbaustelle am ehemaligen Loch gute Na...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite