Landgericht Rostock : Aus Wut die eigenen Eltern kurz vor Silvester getötet

23-73726603_23-73944639_1442568165.JPG von 30. Juni 2020, 18:55 Uhr

svz+ Logo
Justizmitarbeiter führen den Angeklagten in den Saal des Landgerichts.
Justizmitarbeiter führen den Angeklagten in den Saal des Landgerichts.

Ein Blutbad im Schlafzimmer: 39-Jähriger gesteht im Gericht.

Wollte er sich rächen? Wollte er seine Eltern bestrafen? Immer wieder fragte der Vorsitzende Richter Peter Goebels den Angeklagten, warum er seine Eltern getötet hat. Kurz herrschte am Dienstag eine angespannte Stille im großen Saal des Landgerichts Rostock, bevor Marko W. antwortete. Er wollte, „dass Ruhe ist“. Ruhe vor den angeblichen Erniedrigungen,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite