Ein Fisch, viele Namen : Aus Kabeljau wird Dorsch wird Skrei

von 13. April 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Kabeljau – wird er wie dieser bei den Lofoten, Norwegen, gefangen, macht ihn das zum Skrei.
Kabeljau – wird er wie dieser bei den Lofoten, Norwegen, gefangen, macht ihn das zum Skrei.

Dabei hat sich an dem ursprünglichen Fisch nichts geändert. Doch wie kommt es dann zu dieser Verwandlung?

Er ist der wohl wandlungsfähigste unter allen Fischen, allerdings ganz ohne eigenes Zutun. Und denkt man länger darüber nach, so könnte man durchaus zu dem Schluss kommen, die Antwort auf nahezu alle Fragen der Welt sei schlicht und einfach: Kabeljau. An der Ostsee isst man ihn als Dorsch, in Norwegen als Skrei, Cape Cod ist nach ihm benannt und in Gro...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite