App und Informationsplattform MV : Der ländliche Raum bekommt neue „Digitale Dörfer“

von 27. April 2021, 17:07 Uhr

svz+ Logo
Digitale Infrastrukturen sind in der Corona-Krise besonders wertvoll.
Digitale Infrastrukturen sind in der Corona-Krise besonders wertvoll.

Für Hilfsangebote, Gesuchen oder einfach für den gemeinsamen Austausch – die digitale Infrastruktur in MV schreitet voran.

Schwerin | Die digitale Vernetzung der ländlichen Räume in Mecklenburg-Vorpommern soll vorankommen. Am Mittwoch sollen zwei kostenfreie Anwendungen, die App DorfFunk und die Informationsplattform MVNews, landesweit freigeschaltet werden, wie das Agrarministerium am Dienstag in Schwerin mitteilte. Die Anwendungen der „Digitalen Dörfer“ werden bereits in Grambo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite