Polizeieinsatz in der Hansestadt : Alter Markt in Stralsund wegen verdächtigem Paket zeitweise gesperrt

von 11. August 2020, 16:05 Uhr

svz+ Logo
Der Alte Markt in Stralsund mit dem Rathaus und der Nikolaikirche.

Der Alte Markt in Stralsund mit dem Rathaus und der Nikolaikirche.

Mitarbeiter der Poststelle des Rathauses hatten Alarm geschlagen.

Wegen eines verdächtigen Pakets im Rathaus Stralsund sind am Dienstagmittag der Alte Markt und angrenzende Straßen gesperrt worden. Nach ersten Erkenntnissen stuften Mitarbeiter der Poststelle des Rathauses das Paket als verdächtig ein und alarmierten die Polizei, teilte eine Sprecherin der Polizeiinspektion mit. Bei der Überprüfung hätten die Beamten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite