Altentreptow: Unfall mit zwei Verletzten

von
03. Mai 2019, 13:40 Uhr

Am Donnerstag gegen 8.55 Uhr ist es auf der A 20 zwischen den Anschlussstellen Altentreptow und Neubrandenburg Nord zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Der 40-jährige Fahrzeugführer eines kleinen LKW befuhr die BAB20 in Fahrtrichtung Berlin, als er auf Höhe der Unterführung Grischow aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam, 30m Bankette und ca. 100m Leitplanke beschädigte, sich dann überschlagen hat und auf dem Fahrzeugdach zum Liegen kam. Die beiden männlichen Insassen konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien, wurden aber verletzt. Der 40-jährige Fahrer sowie sein 20-jähriger Beifahrer wurden zunächst vor Ort im Rettungswagen behandelt und später in das Klinikum Neubrandenburg verbracht.

Die rechte Fahrspur musste zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges für ca. 90 Minuten vollgesperrt werden.

Auf Grund der Beschädigungen an der Bankette und der Leitplanke besteht eine Gefahr für andere Fahrzeuge. Aus diesem Grund wurde die Höchstgeschwindigkeit in diesem Bereich auf 80km/h begrenzt und ein Überholverbot aufgestellt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen