Vor 75 Jahren : Als Stettin polnisch wurde

23-11368462_23-66108196_1416392793.JPG von 25. April 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Blick auf Stettin.

Blick auf Stettin.

Stalin und das Tauziehen um die Ostgrenze Mecklenburg-Vorpommerns im Sommer 1945. Vor 75 Jahren endete der Krieg in der Hauptstadt Pommerns.

Am 21. Mai 1945 war es endlich so weit. Der Schleppzug aus einem Schlepper und zwei Kähnen und mit 1800 Flüchtlingen an Bord setzte sich vom Hafen in Zingst aus in Bewegung. Zielort war Stettin, die meisten der Flüchtlinge kamen aus der Provinzhauptstadt Pommerns. „Die Russen hatten befohlen, dass alle Flüchtlinge in ihre Heimatorte zurückkehren müsse...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite