Sondersitzung des Innenausschusses : AfD fürchtet „Großfamilientransport“ aus Afghanistan

von 14. September 2021, 18:03 Uhr

svz+ Logo
Schutzbedürftige Menschen besteigen während der Evakuierungsmission eine Maschine der Bundeswehr
Schutzbedürftige Menschen besteigen während der Evakuierungsmission eine Maschine der Bundeswehr

Es ging in der Sitzung um die Aufnahme von Ortskräften aus Afghanistan. Die Reaktionen gehen stark auseinander. Linke fordert zügige Integrationsangebote.

Schwerin | Unterschiedlicher hätten die politischen Reaktionen nicht sein können. Die AfD warnte nach der Sondersitzung des Innenausschusses im Schweriner Landtag am Dienstag vor einem afghanischen „Großfamilientransport in unseren Sozialstaat“. Die Linksfraktion forderte dagegen zügige Integrationsangebote. Es ging in der Sitzung um die Aufnahme von Ortskräften...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite