Bildung in MV : AfD fordert Erhaltung von Förderschulen

von 26. Februar 2020, 14:50 Uhr

svz+ Logo
Förderschulen befürchten Einsparungen bei den Schwächsten.
Förderschulen befürchten Einsparungen bei den Schwächsten.

Die Partei will dafür eine Änderung des Schulgesetzes. Betroffene Kinder brauchten eine gezielte und individuelle Förderung, die sie nur in Förderschulen erhalten könnten.

Nach der Skepsis von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) gegenüber der geplanten Schließung der Förderschulen für Lernschwache in Mecklenburg-Vorpommern hat die AfD eine Änderung des Schulgesetzes gefordert. „Die Kritik der Bundesfamilienministerin ist eine Mega-Klatsche für die Bildungspolitik der Landesregierung“, sagte der bildungspoliti...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite